Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz
OK

16.04.2018

Leistung und High-Tech: Dünnschnitt-Bandsäge überzeugte Fassold

Michael Fassold und Gerald Dallinger (WINTERSTEIGER Area Sales Manager) vor der neuen Dünnschnitt-Bandsäge DSB Singlehead NG XM

Seit 16 Jahren fertigt die Fassold Sägewerk & Holzhandels Ges.m.b.H. in Eggersdorf bei Graz Decklamellen für kleinere Manufakturen, seit letztem Jahr mit der Dünnschnitt-Bandsäge DSB Singlehead NG XM. Die neue WINTERSTEIGER Dünnschnitt-Bandsäge durchlief eine 6-monatige Testphase und im Dezember 2017 entschied sich Michael Fassold für die Investition.

 

Probezeit bestanden.

Michael Fassold spielte bereits länger mit dem Gedanken, in die Holzdünnschnitt-Technologie einzusteigen und Franz Vöcklinger, WINTERSTEIGER Gebietsleitung, war auf der Suche nach einem Testkunden für die neue Dünnschnitt-Bandsäge, die DSB Singlehead NG XM. Für Fassold Holz war dies die ideale Gelegenheit, um die Dünnschnitt-Bandsäge unverbindlich kennenzulernen und im eigenen Betrieb zu testen. Michael Fassold: „Am Anfang war ich sehr skeptisch, dass ein so dünnes Sägeblatt bei dieser dünnen Schnittfuge eine solche Leistung bringen kann. Nach unseren Erfahrungen im Holzauftrennen war das kaum vorstellbar.“ Die Dünnschnitt-Bandsäge überzeugte den Unternehmer jedoch mit ihren Stärken: Ressourcen sparen, als Unternehmen flexibel bleiben und Holz-Auftrennen am Stand der Technik, d.h. benutzerfreundliche und intuitive Bedienung, hohe Arbeitssicherheit sowie geräuscharmes und sauberes Arbeiten.

Dünnschnitt-Bandsäge mit Beschickungsmagazin

Zum Thema „Ressourcen sparen“.

Einer der Erfolgsfaktoren des präzisen Holzdünnschnitts ist die sehr dünne Schnittfuge. Fassold konnte mit der neuen Maschine die Schnittfuge von 1,8 mm auf 1,2 mm reduzieren und erreicht damit eine enorme Holzeinsparung. Zusätzlich läuft die Maschine sehr effizient und kann bei einer Vorschubgeschwindigkeit von 12 bis 14 m pro Minute mit einer Person bedient werden. Während der Testphase wurde die Dünnschnitt-Bandsäge um ein Beschickungsmagazin im Holzeinzug und um einen seitlichen Fächerförderer („Abholsystem“) für den Abtransport der Lamellen erweitert. Michael Fassold ist begeistert von der Leistung der Maschine: „Wir schneiden jetzt beinahe Stoß an Stoß und konnten unseren Ertrag verdoppeln. Statt in 2 Schichten arbeiten meine Mitarbeiter jetzt einschichtig.“ Nicht nur die Zahlen stimmen, der Unternehmer lobt auch die innovative Maschinentechnik.

Viel technische Raffinesse.

Besonders gelungen findet Michael Fassold die robusten Carbonführungen, die sehr lange Standzeiten aufweisen. Früher musste Fassold die Führungen nach dem Wechseln nachjustieren – bei der WINTERSTEIGER Maschine entfällt dieser Aufwand. Dann die High-Tech Drucküberwachung der Führungen mit Sensoren: Bevor das Sägeblatt ausreißen würde, stoppt die Maschine automatisch und es entsteht kein Schaden an Sägeblatt oder Maschine. Vor allem dann, wenn Mitarbeiter kein Maschinenverständnis mitbringen, ist diese Technologie ein klarer Vorteil.

Ein großes Plus gibt es auch für die Fernwartung der Dünnschnitt-Bandsäge DSB Singlehead NG XM: Der WINTERSTEIGER Servicetechniker stellte von der Firmenzentrale in Ried aus fest, dass lediglich ein Ersatzteil getauscht werden musste – die Ersatzteilversorgung gelang innerhalb von 24 Stunden.

 

Flexibel in jeder Hinsicht.

Für Fassold, der hauptsächlich an kleinere Manufakturen liefert, ist Flexibilität ein Unternehmensgrundsatz. Die Dünnschnitt-Bandsäge DSB Singlehead NG XM kommt ihm da in jeder Hinsicht entgegen. Die Maschine kann rasch und unkompliziert auf verschiedene Lammellenstärken sowie Lamellenbreiten bis 350 mm umgestellt werden. Außerdem kann das Unternehmen in Zukunft auf Veränderungen am Rundholzmarkt reagieren und je nach Marktsituation den Fokus auch einmal auf die Endfertigung der Lamellen legen.

Die Ausbaufähigkeit – die Dünnschnitt-Bandsäge kann in Serie auf bis zu 6 Module erweitert werden – ergibt ein Höchstmaß an Flexibilität für ein Unternehmen.

Das Non-plus-Ultra: die Sägeblätter.

Sehr positiv überrascht ist Michael Fassold von der konstanten Qualität der WINTERSTEIGER Sägeblätter. „Bisher funktionierte jedes WINTERSTEIGER Sägeblatt, das wir zum Schleifen schickten. Das ist für uns eine ganz neue Erfahrung! Sehr häufig müssen wir Sägeblätter selbst nachbearbeiten, weil vielleicht beim Transport eine Zahnspitze beschädigt wurde. Das ist bei WINTERSTEIGER nicht nötig.“

 

Daten und Fakten.

Die Fassold Sägewerk & Holzhandels Ges.m.b.H. ist ein Familienbetrieb in der 4. Generation und fertigt mit 14 Mitarbeitern jährlich rund 350.000 m2 Decklamellen in Eiche. Der Kundenfokus liegt auf kleineren Manufakturen, wobei jeder Kunde spezifisch und bei gleichbleibend hoher Qualität beliefert wird.

 

Folgende Dimensionen bietet das Unternehmen an:

  • Stärke: 4,5 – 6 mm
  • Breite 133 – 315 mm
  • Länge: 1 m – 5 m