06.10.2021

Freiwillige Feuerwehr Riegl: Schläuche trocknen im Schrank statt im Schlauchturm

Kommandant-Stellvertreter OBI Martin Möseneder und Kommandant HBI Jürgen Zoister
© Rambossek.com

Für die Freiwillige Feuerwehr Riegl in Frankenburg am Hausruck kam der Trocknungsschrank Econ Universal gerade zum richtigen Zeitpunkt: Nach den Unwettereinsätzen im Sommer trocknet der Schrank im Fahrzeugraum die Feuerwehrschläuche und die Ausrüstung der Mannschaft schnell, zuverlässig und ohne viel Aufwand.

 

Kommandant-Stellvertreter OBI Martin Möseneder zählt die Vorteile der neuen Trocknungslösung auf: „Zum einen die Zeitersparnis: Das sehr zeitaufwändige Schlauchaus- und -aufrollen entfällt. Wir legen die Schläuche nach dem Einsatz direkt aus dem Fahrzeug in den Trocknungsschrank. Die Trocknungsdauer ist mit ca. 14 Stunden ebenfalls wesentlich kürzer im Vergleich zum Schlauchturm, wo die Schläuche bis zu einer Woche hingen.

Ausschlaggebend für die Investition in den Trockenschrank waren jedoch die Kosten: Die Alternative wäre der Bau eines neuen Schlauchaufzuges gewesen und der hätte ca. das Dreifache gekostet.“



© Rambossek.com

Universalgenie mit geringem Energieverbrauch.

Der neue Trocknungsschrank heißt nicht umsonst Econ Universal: Die Kameraden der FF Riegl können grundsätzlich Schläuche auf 5 Ebenen oder bis zu 8 komplette Ausrüstungen trocknen: Jacken und Hosen, Atemschutzmasken, Stiefel und Handschuhe. Die derzeit verwendeten 5 Edelstahlgitter, auf denen die Schläuche trocknen, können einzeln herausgenommen werden, dazwischen sind die Trocknungsdüsen für Handschuhe und Stiefel angebracht. Eine Umrüstung zwischen dem Trocknen von Schläuchen und dem Trocknen der Einsatzbekleidung ist innerhalb kürzester Zeit möglich. So flexibel der Schrank, so einfach die Bedienung. Martin Möseneder bestätigt: „Auf Knopfdruck starten wir den Trocknungsvorgang. Wenn wir von Kleidung auf Schläuche wechseln, können wir die Trocknungsdauer im Menü umstellen. Das geht ganz einfach.“

 

Bei der Trocknungstechnologie handelt es sich um ein energiesparendes Kondensationsverfahren, d.h. die Feuchtigkeit kondensiert an Kupferrohren im Schrankinneren und wird in einen Behälter abgeleitet bzw. kann auch durch einfaches Umstecken des Kondensatschlauches in das Abwassersystem abgeführt werden. Der Energieverbrauch ist daher wesentlich geringer als bei vergleichbaren Geräten. Ein weiteres Plus für diese Trocknungslösung: Die Schläuche werden mit modernen Gebläsen sehr materialschonend getrocknet, und zwar nur das Außengewebe – die Gummischicht auf der Schlauchinnenseite wird geschont.

Sterex Plasmatechnologie reduziert nicht nur Brandgeruch, sondern auch Viren.

Eine weitere technische Besonderheit: Der Schrank arbeitet mit innovativer Sterex Plasmatechnologie. Über die Kleiderbügel wird ein Plasma-Luft-Gemisch mit hoher desinfizierender Wirkung in den Schrank geleitet. Diese bewährte Technologie wird z.B. auch in der Trinkwasseraufbereitung eingesetzt. Ganz ohne Chemie werden Bakterien, Pilze, Pilzsporen und Viren (auch Corona-Mutationen) beseitigt und nebenbei wird der Brandgeruch stark reduziert.

 

Technische Daten:

  • Abmessungen: 205 x 120 x 76 cm (H x B x T)
  • Gewicht: 199 kg
  • Stromverbrauch: 1890 W (Sterex: 1900 W)
  • Anschlussspannung: 230 V AC 

 

Weitere Informationen und Trocknungslösungen unter wintersteiger.com/drytech

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Diese Cookies ermöglichen es Ihnen bestimmte Bereiche zu nutzen. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.