Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz
OK

27.01.2018

ISPO 2018: Mit WINTERSTEIGER in den „Skiverleih der Zukunft“

Sporthändler testen den „Skiverleih der Zukunft“ von Wintersteiger (Foto: Heuser)

WINTERSTEIGER hat mit dem Verleih der Zukunft ein Konzept für einen beschleunigten Verleihprozess entwickelt. Außerdem stellt das Rieder Unternehmen auf der ISPO, der weltgrößten Sportartikelmesse in München, Neuheiten und Highlights vor: das „Race Lab“, neue Shop- und Verleihmöbel, ein neues Design bei den Depotschränken sowie neue BOOTDOC Produkte fürs Bootfitting.

 

Mit dem Konzept „Verleih der Zukunft“ verspricht WINTERSTEIGER eine hohe Treffsicherheit bei der Schuhauswahl, eine durchgängige Datenerfassung und insbesondere einen schnellen – weil großteils automatisierten – Verleihprozess. Das ermöglicht den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen kompetenten, standardisierten Service und es bleibt mehr Zeit für eine intensivere Kundenbetreuung. Umgesetzt wird das Konzept durch die Kombination des neuen Softwaremoduls Easygate, den 3D Fußscanner Vandra und die Bindungseinstellung mit Sizefit.

Verleih der Zukunft „beamt“ Kunden auf die Piste.

Mit Easygate, einem neuen Modul der Verleihsoftware Easyrent, steuern die Mitarbeiter im Hintergrund den Verleihablauf und leiten die Kunden über Bildschirme durch das Geschäft. Der 3D Scanner erfasst alle relevanten Daten wie Schuhgröße, Risthöhe, Fußlänge und schlägt automatisch den optimalen Schuh vor. Die Bindungseinstellung erfolgt per Sizefit statt mit dem Skischuh. Dadurch fällt das Ausziehen der Skischuhe weg und die Füße bleiben trocken. Die Konsumenten müssen im Verleih der Zukunft weniger warten und probieren, sie erhalten schneller den perfekt passenden Skischuh – und kommen entspannt auf die Skipiste.

 

WINTERSTEIGER im Rennservice – willkommen im Race Lab.

Mit rund 40 Jahren Erfahrung und mehr als 1.250 ausgelieferten Skiserviceautomaten hat sich WINTERSTEIGER außerdem zum Weltmarktführer im Rennservice entwickelt. Das Unternehmen fragte bei Skiverbänden und Skiherstellern nach und zeigt im Race Lab auf der ISPO, warum z.B. Toni Giger, Leitung Abteilung Entwicklung und Forschung des Österreichischen Skiverbandes, und viele Rennlaufverantwortliche auf die Maschinen aus Ried setzen.

 

Easystore Shopmöbel und Depotschränke im neuen Design.

Mit der Firma Inform aus Vorarlberg wurde eine moderne und funktionelle Produktlinie für WINTERSTEIGER entwickelt. Neben dem Bezug der Shop- und Verleihmöbel wird WINTERSTEIGER im deutschsprachigen Raum künftig eng mit Inform im Bereich der Planung, Visualisierung und Projektrealisierung zusammenarbeiten.

 

Auch die Easystore Depotschränke bekommen ein neues Design: Durch Reduzieren und Kombinieren von Elementen wie Nummerierung, Schließsystem, Griffleiste und Lüftungsschlitzen wirken die neuen Schränke geradlinig und harmonisch.

 

Bootfitting für starke Kundenbindung.

Unter der Handelsmarke Bootdoc vertreibt WINTERSTEIGER „Bootfitting Produkte“ für den Endkonsumenten. Die individuelle Anpassung von Sportschuhen ist ein Zusatzangebot, bei dem der Faktor Kundenbindung ins Spiel kommt. Das Produktsegment ist sehr erfolgreich. Daniel Steininger, Leitung Vertrieb: „Wie im Skiservice und -Verleih sind wir auch hier Gesamtanbieter: von Bootfitting Seminaren, innovativen Fußanalysemethoden über Schäuminnenschuhe, Einlagen, Power Fit Socks, Heizsocken und Verkaufsunterstützung durch unsere BD Sales Experts erhalten unsere Kunden hochqualitative Produkte und Dienstleistungen aus einer Hand.“ Diese werden kontinuierlich weiterentwickelt und ausgebaut, die neuen Produkte und Fitting Geräte auf der ISPO präsentiert.