Diese Website verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Website besser und benutzerfreundlicher zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz
OK

15.04.2014

Wintersteiger wächst in allen Geschäftsbereichen

Die Wintersteiger AG verzeichnete im Geschäftsjahr 2013 ein Wachstum in allen Geschäftsbereichen und erwirtschaftete mit 141,9 Mio. Euro erneut einen Rekordumsatz.

 

Im Vorjahresvergleich stieg der Konzernumsatz um 12 % auf 141,9 Mio. Euro. Zugelegt haben auch die EBIT-Marge mit 8,4 % (12 Mio. Euro) und die EBITDA-Marge mit 11,6 % (16,5 Mio. Euro) sowie die Produktivität im Vergleich zu 2012 (EBIT 2012: 6,8 % und EBITDA: 10,8 %).

 

Entsprechend positiv kommentiert Dipl.-Ing. Reiner Thalacker, Vorstandsvorsitzender der Wintersteiger AG, das vergangene Geschäftsjahr: „Wir sind sehr zufrieden mit unserem Ergebnis. Wir haben beim EBIT im Vergleich zum Vorjahr um 3,4 Mio. Euro zugelegt, das sind 40 %. Besonders erfreulich ist, dass Wintersteiger aus eigener Kraft wächst – wir haben das gute Ergebnis erwirtschaftet und nicht erspart.“

 

Bei einer Bilanzsumme von 119 Mio. Euro im Konzern (87,5 Mio. Euro in der Konzernmutter) beträgt die Eigenkapitalquote 46,2 % (55,4 % in der Konzernmutter). Thalacker zur guten Eigenkaptialquote: „Die soliden Zahlen sind eine gute Basis für unsere Projekte – in diesem Geschäftsjahr werden wir rund 17 Mio. Euro in unsere Produktionsstandorte in Deutschland und Österreich investieren.“

 

Wichtig für den Spezialmaschinenbauer sind die kontinuierliche Forschung und Entwicklung. 2013 wurden 10,9 Mio. Euro (F&E Quote: 7,7 %) in die Entwicklung neuer Produkte investiert. Mit einer Exportquote von 88,6 % ist Wintersteiger in 130 Ländern aktiv.

Business Units im Überblick.

Seit der Firmenumstrukturierung 2013 gliedert sich der Konzern in Business Units (BU). Sports, Seedmech, Woodtech und Levelling verzeichneten im Vergleich zum Geschäftsjahr 2012 ein Umsatzwachstum. Die VAP Gruber Automation GmbH, seit 2012 bei Wintersteiger, wird seit 2014 als Business Unit Automation geführt.


Business Unit Sports: Erstmals über 50 Mio. Euro Umsatz.

Die größte BU Sports mit schlüsselfertigen Lösungen für den Skiservice und Skiverleih hat zum ersten Mal den Umsatz von 50 Mio. Euro überschritten. Die neue Skiservice-Automatenlinie Mercury / Discovery wurde sehr erfolgreich vermarktet: 71 Automaten konnten 2013 weltweit verkauft werden. Im Bereich Skiverleih-Ausstattung wurden rund 500 Kundenaufträge abgewickelt. Auch hier wurde eine neue Produktlinie mit Schwerpunkt Flexibilität erfolgreich eingeführt.

Mit einem Wachstum von 23 % gewinnt BootDoc mit Produkten rund um die Fußanalyse und Schuhanpassung zunehmend an Bedeutung. Das Produktprogramm wurde im Oktober 2013 durch den Zukauf des Unternehmens Hotronic (beheizbare Schuheinlegesohlen, Schuh- und Handschuhtrockner) erweitert.

 

Business Unit Seedmech: Dritter Rekordumsatz in Folge.

Der Geschäftsbereich Seedmech, der Feldversuchstechnik von der Aussaat bis zur Ernte anbietet, entwickelt sich mit dem weltweit wachsenden Markt. Wachstumstreiber sind die Themen Ernährungssicherheit und Bioenergie. Die Märkte mit dem stärksten Umsatzwachstum waren Brasilien, China, Australien, Neuseeland und als insgesamt größter Markt die USA. Größter Umsatzträger waren unsere Parzellenmähdrescher, gefolgt von Sämaschinen und Laborgeräten.

 

Im vergangenen Geschäftsjahr wurde die Entwicklung eines neuen Parzellenmähdreschers vorangetrieben. Dabei handelt es sich um das größte Entwicklungsprojekt bei Wintersteiger. Der Parzellenmähdrescher Quantum wurde für ein breites Anwendungsfeld entwickelt und kommt bei der Ernte zahlreicher Feldfrüchte zum Einsatz. Der Verkaufsstart ist für den Herbst 2014 und die ersten Auslieferungen sind für das Frühjahr 2015 geplant.

 

Business Unit Woodtech: Mit „Timber Repair & Cosmetics“ zum Gesamtanbieter.

Mit den TRC-Anlagen, die halb- und vollautomatisch Schadstellen wie Äste und Risse im Holz erkennen und verspachteln, avancierte Wintersteiger zum Gesamtanbieter für Parkettbödenhersteller. In der BU Woodtech hat TRC die Maschinen für präzisen Holzdünnschnitt als Hauptwachstumsträger abgelöst. Der Trend zu rustikalen Holzböden hält an. Märkte mit Umsatzwachstum waren im vergangenen Geschäftsjahr Österreich, Deutschland, Nordamerika und Russland. Die Umsätze bei Dünnschnittgatter- und Dünnschnittbandsägen blieben stabil.

Business Unit Levelling (Kohler Maschinenbau GmbH): 50-jähriges Firmenjubiläum mit Rekordumsatz.

Die Kohler Maschinenbau GmbH, seit 2011 beim Wintersteiger Konzern, produziert Richtanlagen für die blechverarbeitende Industrie und feierte ihr 50-jähriges Firmenjubiläum mit einem Rekordumsatz. Dazu beigetragen hat u.a. der größte Auftrag der Firmengeschichte: Für Thyssen-Krupp wurde eine Anlage mit einem Auftragsvolumen von über 8 Mio. Euro gefertigt.

 

Der Neubau in Lahr mit einem Investitionsvolumen von ca. 14 Mio. Euro wurde im Juli 2013 gestartet. Auf einem Grundstück von rund 50.000 m2 schafft das Gebäude mit einer Nutzfläche von 10.000 m2 Platz für künftiges Wachstum. Die Fertigstellung ist für Herbst 2014 geplant.

 

Kapital Mitarbeiter.

Wintersteiger beschäftigte 2013 weltweit durchschnittlich 850 Mitarbeiter, davon 500 am Standort Ried. In der Produktion bildet ein Facharbeiteranteil von 90 % eine wichtige Ressource im Unternehmen. Dem Facharbeitermangel begegnet der Konzern mit einer eigenen Lehrlings-ausbildung. Jährlich werden 15 bis 20 neue Lehrlinge am Standort Ried aufgenommen.

 

Perspektiven 2014: Personal, Gebäude und Produkte.

Für das Geschäftsjahr 2014 rechnet Wintersteiger mit einem Wachstum von rund 7 %. „Die Märkte mit dem kräftigsten Wachstum sind für uns Brasilien, China und Russland. In diesen Niederlassungen planen wir für 2014 Personalaufstockungen. Auch in der BU Automation (VAP) werden Mitarbeiter dazukommen, um die Aufträge abwickeln zu können“, so Thalacker zu den Plänen für das laufende Geschäftsjahr. Am Standort Ried will das Unternehmen in eine Gebäudeerweiterung und einen neue leistungsstarke Laseranlage mit Palettensystem und eine NC-Drehmaschine investieren. Produktseitig soll die neue Band- und Steinschleifmaschine Omega für Ski und Snowboards für Wachstum sorgen. Große Erwartungen stecken auch im neuen Parzellenmähdrescher Quantum, der Ende Jänner auf der DLG-Tagung in Soest präsentiert wurde.