10.11.2021

„New Work“: Zukunftsweisende Lehrausbildung bei WINTERSTEIGER

Persönliche Potenziale entfalten, Kreativität, Selbstorganisation, bereichsübergreifender Austausch: Mit „New Work“ verfolgt die WINTERSTEIGER AG eine moderne Personalentwicklung, die auch bei den jüngsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern – den Lehrlingen – aufschlägt.

 

Das Maschinen- und Anlagenbauunternehmen in Ried im Innkreis bietet 8 Lehrberufe an: Metalltechnik, Elektrotechnik, Konstruktion, Betriebslogistik, Büro, Informationstechnologie und ganz neu ab 2022: Mechatronik und Metallbearbeitung. Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region hat WINTERSTEIGER bisher mehr als 500 Jugendliche ausgebildet.

 

Umfassende Praxis, genug Theorie und ganz viel Persönliches.

„Bei WINTERSTEIGER bekommen Lehrlinge eine umfassende Ausbildung, die jeden einzelnen fördert. Das ist ein enormer Motivationsfaktor und die Bilanz gibt uns Recht: 90 % der Jugendlichen bleiben nach der Lehrzeit im Unternehmen“, so Elisabeth Kriechbaumer, Leitung Human Resources. Neben dem fachlichen Teil beinhaltet das Ausbildungskonzept persönlichkeitsbildende Seminare zu Themen wie Teamarbeit, Präsentationstechniken, Selbst- und Projektmanagement, Gesundheit uvm. Ein Angebot an den Nachwuchs ist die Lehre mit Matura, die ab dem 2. Lehrjahr gefördert wird. Durch den hohen Internationalisierungsgrad des Unternehmens mit einem Exportanteil von über 90 % können WINTERSTEIGER Lehrlinge die Welt kennenlernen: Schon ab dem 3. Lehrjahr bzw. dem 18. Lebensjahr dürfen sie ihre Kollegen bei Kundenservice-Einsätzen ins Ausland begleiten. Am Ende der Lehrzeit, nach dem Schnuppern in verschiedenen Bereichen, kommt ein weiterer Meilenstein: das Lehrlingsprojekt. Im Team setzen die Lehrlinge selbstständig einen Auftrag um, und zwar von der Planung und Kostenkalkulation über die Umsetzung bis zur Abnahme durch Vorstand und Meister.



Willkommen in der digitalen Welt!

Ab 2022 starten WINTERSTEIGER Lehrlinge in der neuen, modernen Lehrwerkstatt, die gerade gebaut wird. Einen großen Schwerpunkt und Platz bekommt die Digitalisierung in der neuen Ausbildungsstätte: Im „Smart Factory Lab“ lernen Lehrlinge an Versuchsaufbauten das Arbeiten an und mit Robotern kennen. Die „Cobots“ kommen künftig in der WINTERSTEIGER Produktion zum Einsatz, um dort einfache Tätigkeiten wie Sortieren oder Vorfertigen zu verrichten. Elisabeth Kriechbaumer erklärt: „Unsere Lehrlinge bekommen eine starke digitale Ausbildung mit auf den Weg und werden bestmöglich auf die neue Arbeitswelt vorbereitet. Eine moderne Ausbildung am Puls der Zeit macht uns zukunftsfit.“

 

Mehr Infos zur Lehrlingsausbildung bei WINTERSTEIGER und www.wintersteiger.com/lehre

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.