08.09.2022

WINTERSTEIGER baut Lehre aus: Zwei neue Lehrberufe, mehr neue Lehrlinge

Lehrlinge19 Lehrlinge starteten im August bei WINTERSTEIGER und wurden vom Vorstand und den Verantwortlichen für die Lehrlingsausbildung herzlich in Empfang genommen.
© WINTERSTEIGER

Im August fiel bei WINTERSTEIGER in Ried der Startschuss für den Unternehmensnachwuchs: Gleich 19 Jugendliche starteten in den Lehrberufen Elektroanlagentechnik, Metalltechnik, Büro, IT und Konstruktion. Erstmals bildet WINTERSTEIGER in zwei neuen Lehrberufen aus: Metallbearbeitung und Mechatronik.

 

„Egal ob Sports, Saatzucht oder Holzdünnschnitt: Digitalisierung und Automatisierung

sind in allen Maschinen angekommen und die Ausbildung unserer künftigen Fachkräfte muss mit dieser Entwicklung Schritt halten. Die Mechatroniker führen Hardware und Software zusammen. Sie verbinden Maschinen mit elektronischen Bauteilen zu einer Einheit und programmieren diese“, erklärt Vorstandsvorsitzender Florestan von Boxberg. Optional kann die Mechatronikerlehre um eine Spezialisierung auf Robotik verlängert werden. Im Lehrberuf Metallbearbeitung mit kürzerer Lehrzeit spezialisieren sich die Jugendlichen auf die Prozesse in der Vorfertigung wie z.B. Schweißen, Fräsen, Bohren.



SHARE:

Lehrlinge und ElternAuch die Eltern der neuen Lehrlinge waren eingeladen, ihre Kinder beim Start ins Berufsleben zu begleiten und zeigten sich sehr beeindruckt vom herzlichen Empfang und der Produktvielfalt des Unternehmens.
© WINTERSTEIGER

Von Lehrling zu Lehrling: neues „Buddy-System“.

Damit der Einstieg leichter fällt, hat WINTERSTEIGER ein neues Begleitprogramm für die neuen Lehrlinge entwickelt. Jeder bekommt einen „Buddy“ aus dem 2. Lehrjahr als Begleiter:in zur Seite gestellt. Die beiden treffen sich regelmäßig während der ersten zwei Monate. Gleich in der ersten Arbeitswoche führten die „Buddies“ ihre Schützlinge durch das Unternehmen, erklärten ihnen die Firmenstruktur und die Website. Weitere Infos zu SAP, IT-Helpdesk sowie Tipps für die Zeit in der Berufsschule folgen. „Wer schon einmal als Lehrling in einem großen Unternehmen gestartet ist, kann sich am besten einfühlen und am Anfang haben alle sehr ähnliche Fragen“, weiß Ausbildungsbegleiterin Julia Höllinger, die das Begleitprogramm entwickelt hat und betreut.

 

Als einer der größten Ausbildungsbetriebe in der Region bildet WINTERSTEIGER aktuell 60 Jugendliche aus.