12.05.2021

Richtige Zeit, richtiger Ort

Neues SERRA Sägewerk bei Full Tilt Timber Framing in Clancy, Montana

 

Nate Schuele, 22 Jahre alt und Sägewerker der 4. Generation, hat einen neuen besten Freund: das SL130i SERRA Mobilsägewerk. Die Vorgängermaschine (einer anderen Marke) musste aufgrund eines Motorschadens ersetzt werden. Als Vorführmaschine war das SERRA Sägewerk sofort einsatzbereit und damit zur rechten Zeit am rechten Ort.

 

Einen ersten Eindruck von SERRA und den Sägewerken hatte sich Nate über YouTube-Videos verschafft. Er fand die Videos sehr beeindruckend und fand vor allem Gefallen an den Abrollern, mit denen Schnittholz abgeladen werden kann. Seine Entscheidung erklärt er wie folgt: „Wir haben uns mehrere Alternativen angesehen, aber das SERRA Sägewerk schien über so viele gute Eigenschaften, wie ein breiteres Sägeblatt, eine dünnere Schnittfuge, Abroller für das Schnittholz, eine bessere Blattführungstechnologie etc., zu verfügen.“ Die Verfügbarkeit der SERRA Vorführmaschine in Nashville stellte einen weiteren Einflussfaktor für die Entscheidung dar, da sich das Sägewerk bereits in den Staaten befand und fertig montiert war.

 

Walt und Nate Schuele, die beiden Inhaber von Full Tilt Timber Framing in Clancy, Montana, stellen Schnittholz und Holzteile für Holzrahmen (rund 350 bis 470 Kubikmeter/Jahr) her. Das SERRA Sägewerk passt perfekt zu ihren Prozessen, wodurch sie ihre Abläufe nicht verändern mussten.



Die beliebtesten Maschinenmerkmale.

Als Nate Schuele danach gefragt wird, was ihm an dem neuen Sägewerk am besten gefällt, antwortet er mit einer langen Liste an Vorteilen: „Die einzeln verschiebbaren Stammheber sind eine große Verbesserung. Es lohnt sich tatsächlich, die Positioniersteuerung zu benutzen. Die Steuerungen, mit denen wir bisher Erfahrungen gemacht haben, waren es nicht wert, eingeschaltet zu werden. Die Stammrollen, um den Stamm nach vorne und nach hinten zu bewegen, die erhöhte Anzahl an Stammauflagen, die Blattführungstechnologie, die jener anderer Hersteller von mobilen Sägewerken um Lichtjahre voraus ist, der Niveauausgleich mit Klammern, mit denen das Holz auf das Sägebett des Sägewerks gezogen wird – all das überzeugt uns sehr. Den Umgang mit den Klammern bekommt man schnell heraus: Sobald wir gelernt hatten, sie richtig zu verwenden, zeigte sich, dass sie besser als alles sind, was wir jemals gehabt haben. Der Bedienstand mit der klappbaren Kabine ist auch eine enorme Verbesserung zum Gehen neben dem Sägekopf oder den ungeschützten, separaten Bedienständen, die wir zuvor hatten.“

 

Der Umstieg auf die neue Maschine fiel ihm leicht. Nate lernte den Umgang mit der SERRA COMFORT PLUS Steuerung mit Touch Screen sowie die Bedienung mit dem Joystick. Es gab keine großen Anpassungsschwierigkeiten, obwohl die Bedienung der Maschine nicht mit seiner bisherigen Maschine vergleichbar ist. Auch alle Mitarbeiter kommen mit der Maschine sehr gut zurecht und die Kunden sind beeindruckt.

 

Nate ist vom SERRA Kundenservice begeistert und erzählt: „Das ist der beste Kundenservice, den ich je erhalten habe. Wir sind sehr zufrieden und wollen uns das Werk in Deutschland ansehen und uns bei allen bedanken.“

Diese Website verwendet Cookies - nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Klicken Sie auf "Ich stimme allen Cookies zu", um alle Cookies (auch von Drittanbietern) zu akzeptieren und direkt unsere Webseite besuchen zu können, oder klicken Sie auf "Cookie-Einstellungen", um Ihre Cookies selbst zu verwalten.
Cookie-Einstellungen

Hier können Sie die Cookie-Einstellungen verschiedener Tools, die auf dieser Domain und ihren Subdomains verwendet werden, einsehen bzw. ändern.

Technisch notwendige Cookies für grundlegende Funktionen der Webseite. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Diese Cookies ermöglichen es Ihnen bestimmte Bereiche zu nutzen. Ein * zeigt einen möglichen Präfix oder Suffix.
Für zielorientierte Cookies können Sie hier Ihre Einstellungen festlegen.